Die Mutperlen erzählen Geschichten. Sie ergänzen die Behandlung von an Krebs erkrankten Kindern indem Sie diese nachvollziehbar machen.

Jeder Patient erhält am Anfang seiner Behandlung eine Ankerperle, vielleicht könnte man sagen, die Verbindung zu dem Leben vor der Erkrankung. Dann reiht sich Behandlungsschritt an Behandlungsschritt, Mutperle an Mutperle und am Ende hat wird aus einer wochen- und monetelangen Therapie eine meterlange Kette.

Mutperlen sind eine Initiative der Deutschen Kinderkrebsstiftung. Die ursprüngliche Idee stammt aus den Niederlanden. Inzwischen gibt es Mutperlenprojekte an vielen Krankenhäusern in Deutschland.

An der Uniklinik Düsseldorf wurde das Projekt durch Katja Nowak vom Verein Löwenstern e.V. initiiert. Inzwischen wird es durch die Mitarbeiter der Stationen K1 und K4 und der zugehörigen Ambulanzen umgesetzt. Ein grosses Dankeschön gilt neben den Einzelspendern auch der Allianz Kinderstiftung, die Finanzierung mehrerer Mutperlen Lieferungen im Wert von fast 4000 Euro übernommen hat.

Ansprechpartner für Mutperlen in Düsseldorf: Katja Nowak (katja.nowak @ gmail.com